Nikolaus Ploenes: Fremdkoerper

Mai 2, 2012   //   by thomas   //   Texte  //  1 Comment

(…)

Plötzlich kann ich meinen Körper von oben sehen. Meine Frau legt meine Hand auf ihre und drückt ganz fest zu. Zwei Sanitäter betreten die Terrasse, trösten unbeholfen und laden mich auf eine Krankenbahre um. Mein Körper, gefühllos und der Seele entledigt, ist mir fremd. Ich bin schwerelos, steige hoch wie eine Schwalbe, ohne die Angst herunterzufallen, obwohl ich ab zwei Metern Höhenangst habe. Innerhalb von Sekunden kann ich mich überall hin denken, ohne physische Kraft. Was ist hier los?

(…)

1 Comment

  • Haargenau das gleiche bei uns, nur muss Emilia noch einen Monat le4nger watren und noch viel mehr Menschen haben vorher tolle Geburtstage.Grudf Cornelia

Leave a comment